main-bg.jpg

Wie soll man sich vor extremen klimatischen Ereignissen hüten (29)

Die Natur überrascht uns in den letzten Jahren mit verschiedenen extremen Ereignissen. Feuerwehr des Südmährischen Kreises in Zusammenarbeit mit der Polizei der Tschechischen Republik - Stadtdirektion Brünn und mit der Diezösen Caritas Brünn beraten Sie, wie man sich auf gefährliche Ereignisse wie Gewitter, Wirbelsturm, Sturzregen oder Hagel vorbereiten kann.

Wie_soll_man_sich_vor_extremen_klimatischen_Ereignissen_huten.pdf Wie_soll_man_sich_vor_extremen_klimatischen_Ereignissen_huten.pdf (333,37 KB)

 

Wo findet man die Informationen über die drohende Gefahr

Die meisten unten beschriebenen extremen klimatischen Ereignisse kann man voraussagen. Tschechisches Wetteramt informiert über Charakter des Ereignisses, zeitlichen und räumlichen Umfang der Gültigkeit der Information, Risikomaβ und Empfehlungen, wie man die Gefahr eliminieren kann. Auβer der Wettervorhersage im Fernsehen erfahren Sie aktuelle Informationen auf Seiten www.chmi.cz. Im Südmährischen Kreis bekommen auch die Bürgermeister eine SMS und E-mail mit der Warnung von der Feuerwehr des Südmährischen Kreises. In vielen Städten gibt es auch ein Informationssystem, so können die Bürger kostenlos mit SMS eine Warnung bekommen. Vorher muss man sich nur am Stadtamt registrieren.

Was kann am häufigsten drohen

Gewitter - das gröβte Risiko sind die Blitze, sie können Tod oder schwere Verletzung (Verbrennung) oder einen Brand verursachen. Weitere Gefahr ist ein Windstoβ (Sturz der Bäume, Pfeiler, Gebäude, der elektrischen Leitung, usw).

Wirbelsturm - es handelt sch um ein atmosphärisches Ereignis im gröβeren Gebiet (oft im Gebirge), meisten mit Veränderung des Luftdrucks verbunden. Die Intensität ist in Meter pro Sekunde angegeben - Wirbelsturm von 25m/s (90 km/h). Es kann auch zu Störungen des elektrischen Stroms kommen, Problemen mit dem Verkehr. usw.

Tornado - es handelt sich um einen atmosphärichen Wirbel mit Umfang von hunderten Metern, mit einer groβen Intensität der Sturmtätigkeit. In kurzer Zeit (Minuten) kann kann er groβe Schäden vesursachen (z.B. in Litovel, Juni 2004)

Schneekalamität - langfristiger intensiver Schneefall. Es kann zu Verkehrsproblemen, Problemen mit Belieferung der Lebensmittel, mit dem elektrischen Strom, Sturz der Dächer der Gebäude, Verletzungen der Personen usw. kommen. (Ausrutschen, Fall des Schnees vom Dach, Lavinen im Gebirge usw.).

Sturzregen - ein intensiver Regen, den man schwer voraussagen kann (er muss nicht mit dem Sturm verbunden sein), Folge ist Überschwemmung der Keller, Häuser, der Kommunikationen, Brücken, Gärten und Felder, Ufer, Aufbruch der Deiche und Teiche, Verstopfung der Kanalisation, Erdrutsch, usw.

Hagel - kurzfristige und lokale Niederschläge mit Eisgraupen. Eigentumsschäden (Fenster, Glashäuser, Karosserien, Vegetation) verursachen Graupen der Gröβe von 2 cm im Durchschnitt. Graupen von Gröβe mehr als 5 cm (kommen nur selten vor) können auch schwerere Verletzungen der Personen und Tiere bewirken.

Wie soll man sich beschützen

Zu Hause:

Im Fall der erwähnten klimatischen Ereignisse empfehlen wir Ihnen, zu Hause zu bleiben und nicht auszugehen.

Wenn Sie Zeit haben, kontrollieren Sie Abriegeln der Türen und Fenster und in der Nähe des Hauses (Garten) befestigen Sie die frei liegenden Gegenstände, führen Sie die Haustiere weg, stellen Sie den Wagen in die Garage usw.

  • im Fall des Gewitters trennen Sie Antenne und elektrische Geräte ab (auβer dem Kühlschrank und der Gefriertruhe) und bereiten Sie sich auf möglichen Ausfall des elektrischen Stroms vor (Kerzen, Streichhölzer). Nach dem Gewitter kontrollieren Sie die Umgebung des Hauses (ein möglicher Brand vom Blitz, weitere Schäden vom Regen oder Wind).
  • Im Fall des Wirbelsturms achten Sie auf die Windseite des Hauses - es droht die Beschädigung der Fenster und Türen von fliegenden Gegenständen.
  • Im Fall des Tornados halten Sie sich von den Fenstern fern und verweilen Sie sich nicht in den Räumen direkt unter dem Dach. Finden Sie einen sicheren Raum in niedrigeren Stockwerken oder in der Mitte des Gebäudes. Verlassen Sie niemals das Haus und öffnen Sie nicht die Fenster wegen der besseren Aussicht! Tornado kann Sie sogar töten. Danach kontrollieren Sie Zustand Ihres Hauses und überzeugen Sie sich, dass auch die Nachbarn in Ordnung sind. Helfen sie den Betroffenen (Befreiung von Trümmern, erste Hilfe, Anrufen des Rettungsdienstes usw.).
  • im Fall der drohenden Schneekalamität besorgen Sie rechtzeitig haltbare Lebensmittel, fahren Sie nicht mit dem Auto aus, wenn es nicht nötig ist, bereiten Sie sich auf den Ausfall des elektrischen Stroms vor. Kontrollieren sie die Höhe der Schneedecke auf dem Dach, wenn Sie über 50 cm ist, räumen Sie sie weg.
  • Im Fall des Sturzregens kontrollieren Sie Festigkeit und Beständigkeit des Dachs und der Fenster. Seien Sie vorsichtig, vor allem, wenn Ihr Haus auf dem Hang steht. Nach dem Regen kontrollieren Sie möglichst bald die Statik des Hauses. Helfen Sie auch anderen Beroffenen.
  • Im Fall des Hagels schützen Sie vor allem Dachfenster (Decke, Kleidung) und den Wagen, wenn Sie drauβen parken (Decke, Plane). Danach kontrollieren Sie Fenster und Dachplatten.

Wenn die Eigentumsschäden vorkommen, dokumentieren Sie sie (Fotoapparat, Kamera) für die Versicherungsanstalt.

Drauβen:

Wenn Sie drauβen sind, finden Sie möglichst bald ein Versteck im Gebäude (Geschäft, Amt, Restaurant, im Not ein Abdach im Wald usw.). Manchmal muss man jedoch unter freiem Himmel übernachten.

Auf keinen Fall halten Sie sich auf offenen und erhöhten Stellen in der Gegend auf. Auch die Wasserflächen sind oft gefährlich. Berühren Sie nicht die liegenden Drähte von der elektrischen Leitung. Enferenen Sie sich davon mit kleinen Schritten.

Weiter:

  • Beim Gewitter tragen Sie keine Metalgegenstände (z.B. Regenschirm), stellen Sie sich nicht unter Bäume oder in die Nähe von leitfähigen Gegenständen. Beim Gewitter telefonieren Sie nicht. Finden Sie eine Stelle im Tal, mit kleineren Vegetation, weit genug von den Mastbäumen und der elektrischen Leitung. Warten Sie auf das Ende des Gewitters. Die Entfernung des Sturms erkennen Sie nach der Zeit zwischen dem Blitz und dem Donner. Zahl der Sekunden zwischen dem Blitz und Donner dividieren Sie durch drei und so bekommen Sie die Zahl der Kilometer, wie weit das Gewitter ist. Verlassen Sie nicht das Versteck, wenn die Zeit weniger als 15 Sekunden ist (d.h. etwa 5 km).
  • Beim Wirbelstrum bewegen Sie sich nicht auf dem Rand des Abhangs und am Ufer des Flusses. Verstecken Sie sich in einem festen Abdach. Achtung, im Wald droht ein Sturz von unstabilen Bäumen. Verstecken Sie sich an einem Baumstamm eines stabilen Baums (wenn dabei kein Gewitter vorkommt). In den Städten droht auch Absturz von Teilen der Gebäude (Dachziegeln, Blumentöpfe, Gerüst, usw.) und der elektrischen Leitung.
  • Im Fall des Tornados fliehen Sie schnell weg. Wenn in der Nähe kein Gebäude ist, laufen Sie senkrecht zur Richutng des Tornados weg bzw. suchen Sie ein Versteck.
  • Im Fall der Schneekalamität versuchen Sie schnell in eine Stadt oder ein Dorf kommen, hier droht Verlust der Orientierung, Erschöpfung und Durchkühlen. Bewegen Sie sich vorsichtig, achten Sie auf Eis, Flüsse usw.. Wenn Sie die Situation nicht selbst schaffen, rufen Sie Nummer 112 an.
  • Im Fall des Sturzregens (wenn kein Gewitter ist) suchen Sie eine Deckung weit genug von Wasserflächen und steilen Abhängen, wo es zum Erdsturz kommen kann.
  • Im Fall des Hagels verstecken Sie sich unter einem Baum oder einer Brücke oder schützen Sie sich den Kopf mit Händen, der Jacke, der Tasche usw.

Wenn Sie Eine Verletzung haben und die Situation nicht selbst schaffen, rufen Sie Hilfe (Nummer 112). Sonst folgen Sie die Ratschläge im Kapitel Überleben in der Natur. 

Im Auto:

Wenn Sie in einem Wagen mit dem Dach sind, kann Ihr Auto als Versteck dienen. Das Risiko für Sie und Ihr Wagen stellen nur starker Hagel (Beschädigung der Karosserie und Fenster) und Tornado oder Wirbelsturm dar (droht Umkippung des Wagens).

Auf jeden Fall muss man die Situation gut beurteilen. Am sichersten ist es möglichst schnell wegzufahren. Wenn Sie jedoch von dem klimatischen Ereignis schon betroffen sind, fahren Sie sehr langsam oder halten Sie auf einem sicheren Platz an, wo kein Sturz des Baumes und kein Zuammenstoβ mit einem anderen Wagen droht. Weiter:

  • beim Gewitter berühren Sie nicht metalische Teile des Wagens und steigen Sie nicht aus.
  • beim Wirbelsturm fahren Sie langsam oder halten Sie an, am besten in der Richtung des Windes (beim Seitenwind droht Umkippung des Wagens).
  • beim Tornado fahren Sie möglichst schnell weg, Ihr Wagen kann Sie nicht immer schützen. Wenn Sie schon vom Tornado betroffen sind, halten Sie auf einem sicheren Platz an und warten Sie, bis Tornado weg ist.
  • im Fall der Schneekalamität ziehen Sie Zustand der Fahrbahn in Betracht. Wenn Situation schlecht ist, halten Sie an und warten Sie auf Straßenunterhaltung. Wenn Sie stehengeblieben sind, machen Sie Ihren Wagen sichtbar (Warnblinker, Warndreieck). Wenn es nötig ist, informieren Sir die Polizei (Nummer 112). Wenn Sie einige Stunden im Wagen bleiben müssen, sparen Sie Treibstoffe. Schalten Sie verschiedene Geräte wie Klimaanlage, Radio, Lichter usw. aus und heizen Sie nur durch Motor. Sitzen Sie ruhig im Auto und warten Sie auf die Ankunft des Rettungsdienstes.
  • im Fall des Sturzregens halten Sie lieber auf einem sicheren Platz an, wo Ihr Auto nicht vom Strom des Wassers und des Schlamms bedroht ist und warten Sie bis der Regen aufhört.
  • im Fall des Hagels (Graupen gröβer als 2 cm im Durchschnitt) halten Sie jedenfalls an, es droht Beschädigung der Glasscheibe und der Karosserie. Wenn Sie eine Decke haben, decken Sie mindestens vordere Scheibe zu, die am meisten bedroht ist.

Nach dem Ende des klimatischen Ereignisses kontrollieren Sie zuerst Zustand des Wagens, vor allem die Reifen, vordere Scheibe und Karosserie. Wenn alles in Ordnung ist, fahren Sie sehr vorsichtig weiter - die Straβen können beschädigt oder versperrt sein.

Kalendář akcí

< 2016 >

všechny akce

Po Út St Čt So Ne
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31